Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen: Teil 4

Gute Produkte und Dienstleistungen sind nicht zwangsläufig im Markt erfolgreich. Ob Ihr Angebot vor denen Ihrer Mitbewerber gewählt wird, hängt im Wesentlichen von einer strategischen Positionierung ab. Die Reihe “Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen” gibt Ihnen Impulse für Ihren eigenen Markterfolg. 

Teil 4: Authentisch sein statt authentisch wirken

Die unterschiedlichen Facetten des Positionierungsdesign-Kompass machen deutlich, dass modernes Marketing primär ein authentisches Beziehungsziel verfolgt, dem das Vertriebsziel nachgelagert ist.

 Eine erfolgreiche Positionierung ist abhängig von einer überzeugenden Differenzierung zu Wettbewerbsangeboten.

Stimmige Markenkommunikation bedarf strategischer Positionierung

Essay von Uwe Munzinger zu den komplexen Anforderungen an Marken aus der „Werben und Verkaufen“

Marken kommunizieren heutzutage auf vielfältigen Wegen ihre Botschaften, mit denen sie den Rezipienten überzeugen wollen. Vor allem durch die rasant wachsenden Möglichkeiten der digitalisierten Welt, müssen immer mehr Kommunikationskanäle mit Inhalten gefüttert werden. Trotz der zahlreichen und im Bestfall auch strategisch gut geplanten Kommunikationsmittel, hat die Prämisse Bestand: Wenn eine Marke keinen Nutzen für den Rezipienten bietet oder diesen nicht glaubwürdig vertritt, bringt auch die beste Kommunikationsstrategie höchstens kurzzeitig Erfolg.

Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen: Teil 3

Gute Produkte und Dienstleistungen sind nicht zwangsläufig im Markt erfolgreich. Ob Ihr Angebot vor denen Ihrer Mitbewerber gewählt wird, hängt im Wesentlichen von einer strategischen Positionierung ab. Die Reihe „Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen“ gibt Ihnen Impulse für Ihren eigenen Markterfolg. 

Teil 3: Den Positionierungsanspruch selbstbewusst formulieren

Sie alle kennen den Unterschied zwischen einem Werbeversprechen und einer Anspruchsformulierung (Claim), den ein Unternehmen durch seine Leistung erhebt.

Auf eine Tasse Kaffee?!

Auf eine Tasse Kaffee?!

Eine Tasse Kaffee kann einfach nur ein Getränk sein oder auch ein Stück Lebensfreude. Eine Tasse Kaffee bietet auf jeden Fall die Chance, sich darüber Gedanken zu machen, was Ihr Unternehmen eigentlich wirklich erfolgreich macht, was Ihre Kunden glücklich macht und Sie als Unternehmerin und Unternehmer auch. Eine Tasse Kaffee ist nicht gleich eine Tasse Kaffee.

Und das ist die Geschichte von Café Bohne und Espresso Luigi …

Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen: Teil 2

Gute Produkte und Dienstleistungen sind nicht zwangsläufig im Markt erfolgreich. Ob Ihr Angebot vor denen Ihrer Mitbewerber gewählt wird, hängt im Wesentlichen von einer strategischen Positionierung ab. Die Reihe „Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen“ gibt Ihnen Impulse für Ihren eigenen Markterfolg. 

Idealleistung und Idealwahrnehmung

Idealleistung und Idealwahrnehmung sind die beiden Säulen zur Gestaltung einer passgenauen Positionierung. Die Soll-Abweichung lässt sich durch unseren Eigenland®-Prozess ermitteln, um daraus eine zielführende Positionierung zu entwickeln.

Teil 2: Idealleistung und Idealwahrnehmung – Den eigenen Anspruch gewinnbringend positionieren

„Positionierung ist das erste Konzept, das mit dem Problem der Kommunikation in einer kommunikationsüberfluteten Gesellschaft fertig wird.“ So hat es bereits der amerikanische Positionierungsspezialist Al Ries in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts formuliert. Er erkannte früh, dass Produkte und Dienstleistungen tendenziell austauschbar sind, wenn sie nicht durch markierende Alleinstellungen und einzigartig wahrnehmbare Eigenschaften im Kopf des Kunden eine exponierte Stellung einzunehmen wissen.

Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen: Teil 1

Gute Produkte und Dienstleistungen sind nicht zwangsläufig im Markt erfolgreich. Ob Ihr Angebot vor denen Ihrer Mitbewerber gewählt wird, hängt im Wesentlichen von einer strategischen Positionierung ab.

Die Reihe „Positionierung – Das Geheimnis der Erfolgreichen“ gibt Ihnen Impulse für Ihren eigenen Markterfolg. 

Gestaltungsfelder der Positionierungsarbeit

Alle vier Aspekte sind zentrale Gestaltungsfelder der Positionierungsarbeit. Dabei gilt: Fällt Ihre Bedeutung nur in einem der vier Quadranten zurück, können Sie dies nicht durch die Steigerung eines anderen Feldes kompensieren.

„Wer hat‘s erfunden?“

Die Antwort auf diese Frage kennt so gut wie jeder.

Mit Sicherheit beneiden viele Marken „Ricola“ um die starke Positionierung der Marke in den Köpfen der Konsumenten. Wer an Kräuterbonbons denkt, denkt an „Ricola“ und meist eben auch an den Slogan „Wer hat’s erfunden?“. Umso interessanter, dass der Bonbonhersteller nun freiwillig diese Verknüpfung lockert:

Erstaunliche Branchenerkenntnisse!

Unternehmen aus der Holzwirtschaft können gar nicht anders als „Stamm“- kunden zu haben. Diese Einsicht kam gerade einer Gruppe von Unternehmensberatern, die eine Ausbildung zur engpasskonzentrierten Strategie (EKS) bei Dr. Kerstin Friedrich an der EKS Akademie absolvieren. So geht es bei der Existenz von Metzgereien eigentlich immer um die „Wurst“ und sie bekommen im Gegenteil zu gestandenen Konditoren eher wenig „gebacken“. Händler von Kontaktlinsen leben von der „Fassungslosigkeit“ ihrer Produkte und mancher Vertrieb in Unternehmen „vertreibt“ geradezu ihre Kunden. Zimmerleute treffen bei Ihren Angeboten nicht selten den „Nagel auf den Kopf“ ihrer Zielgruppe. Befragen Sie zu diesen Phänomenen doch mal Ihren Friseur, ob das stimmt – ich bin sicher er wird antworten: „haargenau!“

Liebe Deine Kunden!

– Die goldene Regel für erfolgreiches Unternehmertum –
2 of 2
12